Wenn Sie bei Ihrer Asthma Therapie täglich Kortisonspray inhalieren, so sollten Sie nach der Inhalation Wasser trinken.
Besser noch ist das Gurgeln mit Wasser, um Reste des Kortisons, dass nicht in Ihre Bronchien gelangt ist, aus Ihrem Mund- und Rachenraum zu entfernen.

Kortison gehört zu den Glukokortikoid-Hormonen, die normalerweise von der Nebenniere produziert werden. Kortison hemmt Entzündungen und bremst das Immunsystem (was der gewollte Effekt bei der Asthmatherapie ist).

Bei der Inhalation von Kortison-Sprays, selbst wenn diese richtig durchgeführt wurde, gelangt nur ein geringer Prozentsatz des Wirkstoffes wirklich in die Lunge. Der Rest des Medikamentes verbleibt auf den Schleimhäuten des Mund- und Rachenraumes. Aber auch dort wirkt Kortison.

Bei dauerhafter Anwendung von inhalativen Kortikoiden kann es darum zu Pilzinfektionen im Mund und Rachenraum kommen.

Deshalb empfiehlt es sich, nach der Inhalation von Kortison, mit Wasser zu Gurgeln, um das im Mund- und Rachenraum befindliche Kortison zu entfernen.
Bei Kindern, die nicht in der Lage sind zu Gurgeln, reicht es, wenn sie ihnen nach der Inhalation etwas zu trinken geben.
Auch dadurch wird ein Großteil des im Mund- und Rachenraum befindlichen Kortisons weggespült und runtergeschluckt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>