Welche Schweregrade gibt es?

Am 3. August 2007, in Fragen und Antworten, von StarBuG

Asthma bronchiale wird in folgende Schweregrade eingeteilt:

Schweregrad I: Intermittierendes, leichtes Asthma

  • Symptome ≤ 2mal pro Woche
  • Keine Symptome und normaler PEF zwischen Exazerbationen (Anfällen)
  • Kurze Exazerbationen (wenige Stunden bis wenige Tage); die Intensität kann wechseln
  • Nächtliche Beschwerden ≤ zweimal pro Monat

Die Lungenfunktion bei Schweregrad I:

  • FEV1 oder PEF ≥ 80% des Vorhersagewerts
  • PEF-Variabilität < 20%

Schweregrad II: Leichtes Asthma

  • Symptome > 2mal pro Woche, aber nicht täglich
  • Exazerbationen, die manchmal die Aktivität einschränken
  • Nächtliche Beschwerden > 2mal pro Monat

Die Lungenfunktion bei Schweregrad II:

  • FEVt1 oder PEF ≥ 80% des Vorhersagewerts
  • PEF-Variabilität 20-30%

Schweregrad III: Mittelschweres Asthma

  • Symptome täglich
  • Täglicher Gebrauch kurzwirksamer ß2-Agonisten
  • Exazerbationen, die die Aktivität einschränken
  • Exazerbationen ≥ zweimal pro Woche, die Tage anhalten können
  • Nächtliche Beschwerden > einmal pro Woche

Die Lungenfunktion bei Schweregrad III:

  • FEV1 oder PEF > 60-80% des Vorhersagewerts
  • PEF-Variabilität > 30%

Schweregrad IV: Schweres Asthma

  • Dauerbeschwerden
  • Begrenzte körperliche Aktivität
  • Häufige Exazerbationen
  • Häufig nächtliche Symptome

Die Lungenfunktion bei Schweregrad IV:

  • FEV1 oder PEF ≤ 60% des Vorhersagewerts
  • PEF-Variabilität > 30%
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>